"Pflege das Leben bis zum äußersten!
Sei stark und gerüstet auf jedem Gebiet und pflege das Leben, wo du es antriffst."
Hildegard von Bingen, 1098 -1179 n. Chr.

Diätetik und Yangsheng

Der Begriff der Diätetik geht auf den griechischen Begriff Diaita zurück. Diaita war die Lehre von der vernünftigen Lebensweise, durch die körperliches und seelisches Wohlbefinden angestrebt wurde. Diese Tradition kann bis in die griechische Antike zurück verfolgt werden. Sie weist inhaltlich ein ähnlich breites Repertoire an Maßnahmen auf wie das alte chinesische Konzept des Yangsheng (Pflege des Lebens). Ziel der Diätetik war die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit, sie vermittelte Ratschläge zur Ernährung, Körperpflege, Bekleidung, Ruhe und Aktivität, Sexualität und zum Umgang mit Emotionen.

 

Mit einem veränderten philosophischen Weltbild in der westlichen Welt, veränderte sich das Verständnis für Gesundheit und Krankheit. Diätetik war nicht mehr länger eine Lebensweise, die den natürlichen Rhythmus des Menschen wieder herstellt, sondern wurde in der Neuzeit zum Synonym für Krankenkost.

 

Meine Sympathie gilt der ursprünglichen Bedeutung der Diätetik. Dies werden Sie beim Beratungsgespräch wahrnehmen können. Die täglichen Mahlzeiten sind ein wichtiger Bestandteil der Lebenspflege, sie sind ebenso wichtig wie gute Bewegung und die Pflege unseres geistigen Wohlbefindens. Auf diesen drei Säulen basiert unsere körperliche und emotionale Gesundheit.

 

Gesundes Essen kann so wohlschmeckend sein! Gerne erläutere ich Ihnen wie sie mit heimischen Nahrungsmitteln, die nach den Regeln der Chinesischen Medizin ausgewählt werden, appetitliche Mahlzeiten zubereiten können. Eine Ernährung auf der Basis der CM hilft Ihnen dabei Ihre Gesundheit zu pflegen. Im Rahmen einer Therapie haben Sie die Möglichkeit sich über ihr Essen aktiv in den Prozess des Gesundwerdens einzubringen – Ihr Leben zu pflegen