Das aktuelle Rezept

Congee C19 Wind-Kälte-Angriff

mit Lauchzwiebel und Dan dou chi

 Erste Erkältungszeichen - was tun?

Es kribbelt in der Nase, Niesen stellt sich ein, man fühlt sich kalt. Nun stellt sich die Frage, habe ich mich anstecken lassen? Bin ich zu kalt geworden?  

Sind erste Anzeichen einer Erkältung da, gilt es schnell zu handeln. In der Vor-stellung der CM dringen die Erreger von außen ein und sind in dieser ersten Phase, solange sie sich an der Oberfläche befinden, i.d.R. gut zu behandeln. Mit dem Fortschreiten des Infekts gelangen die Pathogene in tiefere Schich-ten, die Symptome verändern sich, die Anpassung der Behandlungsstrategie ist erforderlich.  

Typische erste Anzeichen sind: Kälteabneigung, mangelndes Durstgefühl, Niesen, evtl. Halskratzen, rinnende Nase mit wässrigem Sekret und (Hinter-) Kopfschmerz bzw. Gliederschmerz. In dieser Phase gilt es die Oberfläche vom Pathogen zu befreien. Auch in der Tradition der westlichen Kräuterheilkunde ist dies eine bekannte Vorgehensweise. So zählen Tees aus Holunder- oder Lindenblüten, die ein leichtes Schwitzen auslösen, als ein erstes Mittel bei beginnender Erkältung.

Neben vielen Tee-Rezepturen bietet die CM auch diätetische Maßnahmen als erste Intervention an, C19 ist ein bewährtes Beispiel. Weitere Rezepturen sind der Erläuterung Wind-Kälte im Download auf der Startseite zu entnehmen. Da eine schnelle Reaktion auf die ersten Anzeichen notwendig ist, macht es Sinn Dan dou chi in der Erkältungszeit zu bevorraten. 

 

Wichtige Hinweise vor der Zubereitung

*Congee C19 enthält

  Dan dou chi - Sojae semen praep. - fermentierte Sojabohnen

  Lieferung in 6 Portionen aufteilen

 

Dieses Hausmittel ist nur für milde Wind-Kälte-Angriffe geeignet. Einsatz bei den ersten Anzeichen einer Erkältung. Das Rezept ist nicht geeignet bei einer bereits fortgeschrittenen Erkältung mit Hitzezeichen (Wind-Hitze).

 

Kontraindikation

Wind-Hitze, in der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder TCM-Therapeuten einnehmen

 

 

Zubereitung

 

1 Portion Dan dou chi*

250 ml    Wasser

40 g        Rundkornreis

10 g        frischer Ingwer mit Schale

 3 St       Frühlingszwiebel (weißer Teil)

10 g        Brauner Rohrzucker

 

Dan dou chi 4 - 8 Stunden in 50 ml kaltem Wasser einweichen.

Reis in 250 ml Wasser aufkochen und 15 Minuten bei kleiner Hitze im geschlossen       

Topf quellen lassen.

Die eingeweichten Dan dou chi inkl. Einweichwasser, sowie der gewürfelte Ingwer

und die Lauchzwiebelringe zugeben. Aufkochen und 5 Minuten garen.

Mit braunem Zucker abschmecken.

  

Modifiziert nach Wu yangping .(1)