Das aktuelle Rezept

Congee Acht Schätze C1

zur allgemeinen Gesundheitspflege

 

Wichtige Hinweise vor der Zubereitung

*Congee C1

 

Beutel 1: Chi xiao dou (dritteln)

Beutel 2: Lian zi, Da zao, Yi yi ren  (dritteln)

 

 

 

 

Zubereitung

 

200 g Rundkornreis

1/3    Beutel 1 *

1/3    Beutel 2 *

15 g   ungeröstete Erdnusskerne mit roter Haut (1 geh. EL)

15 g   Mungobohnen (1 geh. EL)

200 g Süßkartoffel

1 l      Wasser

         Kardamom / Zimt / Bio-Mandarinenschale

 

Mungobohnen und  rote Bohnen  (1/3 Beutel 1) mind. 8 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Wasser abgießen. 

Süßkartoffel schälen und würfeln. 

Erdnusskerne mit Wasser abspülen. 

Grobe Kräutermischung (1/3 Beutel 2)  mit Reis, eingeweichten  Bohnen, Süßkartoffelwürfeln, Erdnusskernen und Wasser in einen Topf geben.  Aufkochen und im geschlossenen Topf 50 - 60 Minuten köcheln. Nicht rühren!

 

Das gegarte Congee ergibt ca. 5 Portionen und kann 5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Es wird portionsweise mit  wenig Wasser (nicht in der Mikrowelle) erhitzt.

 

Portionsweise gemahlenen Kardamom, Zimt oder  feine Streifen von frischer Bio-Mandarinenschale auf das Congee geben. (je nach therapeutischer Zielsetzung)

 

Das Congee eignet sich bevorzugt als Frühstück.

Es kann auf Wunsch mit kleinen Mengen gedünstetem Obst,  gedünstetem Gemüse oder frischen Kräutern kombiniert werden.

  

Das Rezept basiert auf einer Rezeptidee von Prof. Li Jie.